HOME | LINKS | IMPRESSUM | HAFTUNGSAUSSCHLUSS | DATENSCHUTZERKLÄRUNG | DIESE SEITE DRUCKEN

- Sie befinden sich hier: > Touristeninformation > Gesundheitshinweise -

Gesundheitshinweise

Artikel von balier.info

Sie sollten sich rechtzeitig vor dem Abflug bei Ihrem Hausarzt nach erforderlichen bzw. empfohlenen Schutzimpfungen erkundigen.

Abgesehen von den Tetanus-, Diphtherie- und Poliomyelitisimpfungen, die Sie unabhängig von der Reise ohnehin haben sollten, könnte noch eine Immunisierung gegen Typhus, Cholera oder Hepatitis in Frage kommen (vgl. Informationen des Tropeninstitutes München- Adresse in der Linksammlung).

Die Arzneimittel-Versorgung ist auf Bali in der Regel gewährleistet, dennoch empfiehlt sich die Mitnahme einer kleinen Reiseapotheke. Hinsichtlich dieser sollten Sie Ihren Hausarzt befragen.

Im Falle einer medizinischen Behandlung müssen Sie die Kosten ersteinmal tragen. Selbst wenn diese eventuell geringer als in Deutschland sind, so kann sich doch der Abschluss einer Auslandskranken- bzw. Reisekrankenversicherung empfehlen. Diese sollte dann ggf. auch eine Rücktransportsabsicherung beinhalten, da diese Kosten immens sein können.

Weitere Hinweise

Reiseapotheke

Neben regionsbezogenen bzw. situationsbezogenen Medikamenten gibt es einige Dinge, die in keiner Reiseapotheke fehlen sollten.

Dazu gehören neben magen-freundlichen Schmerzmitteln (auch zur Fiebersenkung) ein Fieberthermonmeter, ein Mittel gegen Durchfall, ein Gel gegen Verbrennungen und Stiche, Pflaster, ein abschwellendes Nasenspray und Augentropfen sowie ein Mittel gegen Reisekrankheit.

Weitere Ausführungen dazu erhalten Sie auch unter dem folgenden Link.

www.wdr.de

Photos

Bitte klicken Sie auf das kleine Bild um die Ansicht zu vergrössern.